Spiel direkt eG empfiehlt ein Miteinander am heimischen Spieltisch

Dossenheim/Heidelberg|März 2020 – Die durch die „Corona-Pandemie“ zwangsverlängerten Osterferien lassen Familien zusammenrücken. Das Gebot der Kontaktminimierung wirft speziell bei Haushalten mit Kindern die Frage auf: „Wie können wir die Freizeit gemeinsam sinnvoll und mit Spaß verbringen?“ Henning Poehl, Vorstand der Spiel direkt eG gibt eine klare Antwort: mit Familienspielen! Gesellschaftsspiele bieten nicht nur eine spannende Herausforderung, sondern großen, gemeinsam erlebten Spaß. Der Vertrieb, dem rund 60 kleine und größere Spieleverlage angeschlossen sind, nennt aus seinem Angebot einige Titel für die ganze Familie, Singles und Paare sowie Kinder, um die Zeit zu Hause mit Spaß und gute Laune zu füllen.

Ausgewählte Gesellschaftsspieltipps für Familien

Chartae - Ostern 2020Die Spiel direkt eG bietet eine breite Vielfalt an Gesellschaftsspielen. Speziell zu Ostern und als Familienspiel empfiehlt der Vertrieb die folgenden Titel:

  • 2F-Spiele versetzt 1 – 2 Personen ab 10 Jahre mit „Feuer frei“ an einen virtuellen Spielautomaten. Es gilt, die Erde gegen Aliens zu verteidigen. Umgesetzt ist diese Idee von Friedemann Friese als Kartenspiel in mehreren Levels.
  • Board Game Circus bietet mit Reiner Knizias „Chartae“ ein taktisches Legespiel um Landkarten, das durch schlanke Regeln und großen Spaß punktet. 2 Personen ab 7 Jahren wetteifern gegeneinander.
  • Clicker Spiele hat eine Serie mit kniffeligen Denkspielen von Stephan Riedel im Programm. „Fleet 1715“, „Napoleon 1813“ oder „Schinderhannes 1803“ fordern Detektivsinn und Deduktionsgabe. 1 – 2 Personen haben großen Spaß beim Lösen der Aufgaben.
  • Feuerland Spiele hat mit „Wasserkraft“ von Tommaso Battista und Simone Luciani ein Schwergewicht für erfahrene 1 – 4 Spieler ab 14 Jahren im Programm. Das Wirtschaftsspiel rund um Wasserwerke belohnt strategisches Geschick.
  • Frosted Games hat zu seinem 1-Personen-Spiel „Der Unterhändler“ von A. J. Porfirio eine ganze Reihe neuer Erweiterungen (Szenarien) veröffentlicht. Wie immer müssen Geiseln gerettet werden. Ein toller Spaß für Personen, die allein zu Hause bleiben müssen.
  • Madino hat in das Escape-Room-Spiel „X-Scape: Das Atelier des Magiers“ eine Vielzahl kniffeliger Rätsel für 1 – 5 Personen ab 12 Jahren gepackt.
  • Oink Games hat das kleine kompakte „Nine Tiles Panic“ von Jens Merkl und Jean-Claude Pellin im Programm. 2 – 5 Personen ab 7 Jahren wetteifern bei diesem Tempo-Puzzlespiel mit einem verrückten Thema: Aliens und Burger.
  • „Paco Saco“ oder „Friedensschach“ erfindet den Klassiker neu. Das 2-Personen-Spiel kommt ganz ohne Schlagen aus und ist eine aufregende Alternative zu Schach.
  • Rudy Games lädt mit „Quiz It“ von Arno Steinwender zum Quizvergnügen. 2 – 4 Personen ab 12 Jahren können bei dieser Mischung aus Brettspiel und Quiz-App ihr Wissen unter Beweis stellen. Die App wird regelmäßig erweitert, sodass immer neue Fragen zur Verfügung stehen.
  • Step Puzzle Europe stellt 2 – 4 Kindern ab 5 Jahren in „Katze und Maus“ eine dreidimensionale Aufgabe. Eine Kugel rollt durch ein Käselabyrinth und erfreut die Kleinen.

Poehl: „Spielen Sie jetzt in der Familie miteinander!“

Die Corona-Pandemie verlangt uns allen viel ab. Es ist jetzt an der Zeit, zusammenzurücken und die Kontakte mit anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren. Das schafft viel Freizeit, die alle innerhalb der eigenen vier Wände verbringen. Henning Poehl empfiehlt: „Spielen Sie jetzt in der Familie miteinander. Genießen Sie ein spannendes Brettspiel, haben Sie Spaß mit einem Kinderspiel für die Kleinen oder fordern Sie sich in der Partnerschaft zu einem Duell. Gesellschaftsspiele bieten eine tolle Möglichkeit, gemeinsam Zeit zu verbringen, neue Welten und Themen zu entdecken und sich vom Alltag abzulenken.“

Die Spiel direkt eG, so Poehl, werde alle Maßnahmen ergreifen, um alle Titel der angeschlossenen Verlage für den Einzelhandel und Online-Shops entsprechend der aktuellen Lage verfügbar zu halten. Somit sind Einkäufe bei Fachgeschäften mit Abhol- oder Lieferservice sowie bei den vielen Online-Shops oder alternativ direkt bei den Verlagen auch während der Epidemie möglich.

Ostergeschenke: Gutscheine unterstützen den Handel

Poehl weist darauf hin, dass dennoch auch der Spiele- und Spielwarenhandel von den aktuellen Schließungen betroffen ist. Er regt an: „Es geht für viele Händler und auch für einige Verlage um die Existenz. Vielen fehlen derzeit die benötigten Einnahmen. Spielefans können mithelfen, indem sie zu Ostern einen Gutschein für den Einkauf bei ihrem Lieblingshändler verschenken. Das sichert ein Minimum an Umsatz und trägt zum Fortbestand des Fachhandels sowie aller anderen betroffenen Geschäfte während der Krise bei.“

Hinweis: Fotos zur honorarfreien Nutzung im Rahmen Ihrer redaktionellen Berichterstattung finden Sie hier:
http://spiel-direkt-eg.de/presse/bilder-pm-250320.zip

Menü