Vertriebsgenossenschaft bringt Spiele unabhängiger Verlage in den Handel

Dossenheim/Heidelberg|März 2019 – Die Vertriebsgenossenschaft Spiel direkt ist mit mehreren Verlagen auf der Messe „Spiel doch!“ in Duisburg vertreten. Vom 29. bis 31. März 2019 können Spielefans unter anderem die Gesellschaftsspiele und Produkte von Feuerland, Walter Hanel mit seinem „Im Kritzeln eine 1“, Irongames, Oink Games, Qango, Rudy Games, Spielefaible sowie spielmaterial.de ausprobieren und kaufen. Alle Verlage werden mit einem Stand vertreten sein und die Spiele erklären und anbieten.

Henning Poehl, Vorstand der Spiel direkt eG, sieht in dem direkten Kontakt zu den Spielern auf solchen Veranstaltungen einen großen Vorteil. „Die Verlage erhalten so direktes Feedback von ihrer Zielgruppe. Die Spielefans stehen im direkten Austausch mit Redakteuren, Verlagsinhabern und Autoren. Die Verlage sammeln so wichtige Informationen, wie ihre Gesellschaftsspiele ankommen.“

Messen sind ein Kraftakt für Kleinverlage

Logo Spiel direkt eGDie Teilnahme an Spiele-Events ist insbesondere für kleine Verlage keine Selbstverständlichkeit. Häufig handelt es sich um Hersteller, die ihre ganze Leidenschaft und Ressourcen in die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb ihrer Spiele einbringen. Eine Teilnahme an vielen Spieltage und Messen ist personal nur schwer zu realisieren. Aus diesem Grund sind nicht alle der Genossenschaft angeschlossenen Verlage vor Ort. Henning Poehl erläutert: „Ich freue mich, dass einige unserer Mitglieder diese noch wachsende Spielemesse nutzen können, um sich zu präsentieren, denn alle unsere Verlage veröffentlichen hervorragende Gesellschaftsspiele.“

Der Vorstand gibt jedoch zu bedenken, dass es leider nicht alle Verlage schaffen, diesen Termin mit ihren begrenzten Ressourcen in ihren Terminkalender aufzunehmen. Er sieht speziell die Kleinstverlage in einem Dilemma. Diese könnten nicht mehr als die Teilnahme an der Spielemesse in Essen und vielleicht noch ein, zwei kleinen Events organisieren. Poehl führt daher das Ziel der Spiel direkt eG aus: „Wir werden als Vertriebsgenossenschaft weiterhin genau an diesem Punkt ansetzen und die Produkte unserer Verlage in den Handel bringen. Dadurch können Spielefans auf der ganzen Welt die spannenden und vielfältigen Gesellschaftsspiele unserer Mitglieder beziehen und für sich entdecken.“

Spiel direkt beliefert den Fachhandel mit schwer erhältlichen Veröffentlichungen

In der Vergangenheit hatten große Online-Shops und Spielwarenketten sowie einzelne Fachhändler viele Verlage ausgelistet. Das heißt: Die Veröffentlichungen speziell von kleinen Verlagen haben nicht mehr oder nur noch unter erschwerten Bedingungen den Weg in den Handel gefunden. Als Reaktion haben sich inzwischen rund 60 Spieleverlage in der Spiel direkt organisiert. Gemeinsam haben sie es mit der genossenschaftlichen Struktur geschafft, ihre Produkte wieder großflächig für Spieler verfügbar zu machen. Daher gilt: Wer ein Spiel eines der dem Vertriebssystem angeschlossenen Verlage in Duisburg auf der „Spiel doch!“ vermisst, kann sich direkt an seinen Fachhändler wenden. Dieser kann das gewünschte Exemplar zu fairen Konditionen bei der Genossenschaft für seinen Kunden bestellen. Das freut die Spielefans und hilft dem Fachhandel.

Menü